Deutsch
PaiGowSeal
  • Bonus
  • Spielothek
  • Spielanleitung
  • Live
  • Handy
  • Echtes Geld
  • Neuigkeiten
Menu
Pai Gow
Deutsch

Wie unterscheidet sich Pai Gow Poker von chinesischem Poker?

Neuigkeiten

2021-07-14

Es gibt Dutzende von Pokervarianten, aus denen Spieler sowohl in landbasierten als auch in Online-Spielotheken wählen können. Zwei davon sind Pai Gow und Chinese Poker, zwei Spiele, die sich voneinander unterscheiden. Obwohl beide ihre Wurzeln in China haben, werden sie unterschiedlich gespielt.

Wie unterscheidet sich Pai Gow Poker von chinesischem Poker?

Eine kurze Geschichte von Pai Gow Poker

1985 gründete der Clubbesitzer von Los Angeles, Sam Torosian, Pai Gow Poker. Er tat dies, indem er klassisches Poker mit Elementen des traditionellen chinesischen Dominospiels namens Pai Gow kombinierte.

Das ursprüngliche Pai Gow-Spiel wird mit 32 Dominosteinen gespielt, während Pai Gow-Poker mit einem Standarddeck von 52 Karten plus einem Joker gespielt wird. Torosians neues Spiel, eine verlockende Mischung aus den Spielkulturen des Ostens und des Westens, war sofort ein Hit.

Hintergrund des chinesischen Pokers

Es gibt mehrere Theorien über den Ursprung des chinesischen Pokers. Einige glauben zum Beispiel, dass das chinesische Poker und Pai Gow vor Hunderten von Jahren ungefähr zur gleichen Zeit in China entstanden sind.

Eine andere Theorie besagt, dass das traditionelle Dominospiel Pai Gow, das im 19. Jahrhundert von chinesischen Einwanderern in die Vereinigten Staaten gebracht wurde, mit Pokerspielen wie Stud und Draw verschmolz. Aus diesen Hybridspielen soll chinesisches Poker entstanden sein.

Sicher ist, dass die World Series of Poker (WSOP) 1995 chinesisches Poker aufnahm, es aber 1997 wieder fallen ließ. Chinesisches Poker selbst hat mehrere Variationen hervorgebracht, darunter Open Face Chinese Poker und Badugi.

Gegenüberstellung und Vergleich von Pai Gow Poker und chinesischem Poker

Beide Pokervarianten ähneln sich in dem Sinne, dass sie Glück und Geschick erfordern. Sie unterscheiden sich jedoch in einigen anderen Aspekten.

Anzahl der Spieler

Chinesisches Poker wird von zwei bis vier Spielern gespielt, während beim Pai Gow Poker sechs Spieler beteiligt sind.

Pokerhände

Ein Pai Gow-Pokerspieler erhält sieben Karten von einem 53-Karten-Deck, während ein chinesischer Pokerspieler eine Hand mit 13 Karten erhält.

Außerdem müssen Pai Gow-Spieler zwei Hände bilden: eine Hand mit einer Karte und eine Hand mit zwei Karten. Beim chinesischen Poker gruppieren die Spieler ihre Karten in drei Hände: eine Drei-Karten-Hand (die "Vorderseite"), eine Fünf-Karten-Hand (die "Mitte") und eine weitere Fünf-Karten-Hand (die "Rückseite").

Wetten

Beim Pai Gow Poker platzieren die Spieler normalerweise ihre Einsätze, bevor sie Karten ausgeteilt bekommen. Der einzige Einsatz, der für die Dauer der Hand getätigt wird, muss innerhalb der minimalen und maximalen Einsatzlimits des Tisches liegen.

Chinese Poker hingegen beinhaltet keine Wetten. Stattdessen wird das Spiel um Einsätze gespielt, die als Einheiten bekannt sind. Eine Einheit besteht aus einem vorgegebenen Geldbetrag, auf den sich die Spieler vor Spielbeginn einigen.

Komplexitätsgrad

Obwohl beide Spiele für Anfänger leicht zu erlernen sind, ist es aufgrund der relativ einfachen Spielmechanismen und Kombinationen wohl einfacher, chinesisches Poker zu beherrschen. Auf der anderen Seite sind die Regeln von Pai Gow ausgefeilter, deren Beherrschung möglicherweise etwas mehr Aufwand erfordert.

Diese beiden Pokerspiele sind sowohl im landgestützten als auch im Online-Spielotheken. Sowohl Anfänger als auch erfahrene Spieler können chinesisches Poker und Pai Gow online kostenlos oder um echtes Geld spielen.

SpielanleitungNeuigkeiten

Casino promo

--
null Country FlagCheckmark
Get your bonus
-

HaftungsausschlussDatenschutz-BestimmungenVerantwortungsbewusstes SpielenGeschäftsbedingungenSpielsuchtSitemap
© PaiGowSeal 2021